Kategorien: web life, Klicken und freun, OpenID, Privacy, Tests

21.05.10

Synchronize NoScript settings using Firefox Sync

To synchronize your NoScript settings using Firefox sync (formerly known as Weave) you basically just have to enable storing the NoScript settings into bookmarks (first on master, then on slaves, after having synced).

For full instructions see the NoScript author instructions.

By Daniel in web life05/21/10 English (US) Email

11.05.10

Flattr: you pay for the web

Micro wird ja gerne mit "u" abgekürzt: möchte man nun einen kurzen Twitter-Hash für "Micropayment" erstellen, und das ganze noch in den Zusammenhang des "man bezahlt" stellen, muss "#upay" dabei herauskommen.

Und genau darum geht es:
Einfach bezahlen, und dadurch geben. Bekommen kommt dann wenn man es verdient.

Man sieht etwas, das einem gefällt und hat die Möglichkeit einfach nur "I Like" zu klicken, und dadurch Geld (ein offizielles Tauschmittel) zu transferieren, spenden und zu verteilen.

In diesem Zusammenhang: Flattr wurde als Beta freigegeben: ein Micro-Payment-Dienst, wo das monatliches Budget (z.B. 2€ oder auch 50€) auf alle Upvotes/Klicks in diesem Zeitraum (Monat) verteilt wird: mag man 4 Sachen in der Zeit gibt es für jeden 50¢ oder 12,5€, mag man 50 Sachen bekommt jeder 4¢ oder 1€).

Kleinvieh macht am meisten Mist und die Intention hierbei ist es, ein einfaches Transferieren zu ermöglichen - allerdings natürlich durch ähnlich umfassende Integration, wie es der Facebook-"I like"-Button verlangt (durch Einbinden des JavaScripts auf den Seiten).

Wer bereits einen Flattr-Zugang hat, darf dies nun gerne in meinem Blog-Sidebar ausprobieren und praktizieren, indem er meinem "Thing" (Blog) einen Teil der monatlichen Tantiemen gibt - (auch diesem Eintrag habe ich nun manuell das Widget hinzugefügt).

Ich bin auch angefangen ein umfassenderes b2evolution-Plugin zu schreiben, allerdings mal wieder sehr von Kleinigkeiten im "evocore" frustriert und abgelenkt worden.

Derzeit ist der Dienst noch nicht frei zugänging, man kann sich aber zur Beta anmelden (was ich wohl vor einigen Wochen/Monaten irgendwann getan habe).

03.02.10

Browsershots-Fabriken

Link: http://browsershots.org/

Ich hatte vor geraumer Zeit schon einmal auf BrowserShots verwiesen und bin vor kurzem wieder darauf gestoßen.

Dabei fiel mir dann auf, dass die Screenshots der Webseiten dort von Freiwilligen erstellt werden: der Hauptserver nimmt die Anfragen entgegen und verteilt sie an die einzelnen Factories/Fabriken. Auch der Code der Server und Factories scheint komplett offen zu liegen.

Also musste ich natürlich auch ein paar Fabriken auf meinem Server einrichten.

Full story »

10.09.09

Monopoly City Streets - Monopoly in der echten Welt

Link: http://www.monopolycitystreets.com/

Seit gestern wohl schon ist Monopoly City Streets online, und obwohl es im Vorfeld nicht so sehr viel Aufmerksamkeit erlangt hat (habe selber nur zwei Tage vorher davon flüchtig gelesen) trotzdem direkt mal geFAILt, im Sinne von so ziemlich gar nicht erreichbar und noch voll derber Fehler (wie z.B. dass man einen bestehenden Usernamen kapern kann).

Gerade kann ich auch nicht mehr darauf zugreifen, aber sofern sich nicht jemand meinen Usernamen kapert, habe ich mir die Straße gesichert, an der unser Elternhaus liegt (naja, bis auf das von Mama und Dany ;)).

Der Plan ist wohl, da noch mehr Hardware dranzuschmeissen, aber sinniger wäre es, den Clients einfach zu erlauben, die Sachen für mind. 5 Minuten cachen/vorhalten zu lassen (bzw neue URLs zu generieren, wenn etwas veraltet ist). Das ist echt heftig, was da an Fehlern zurückkommt, wenn man die Sachen eigentlich gar nicht wieder anfragen müsste!

Voraussichtlich werden aber einfach alle Early-Adoptors keinen Bock mehr haben, und dann wird es auch ruhiger in den nächsten Tagen, wenn nur noch mäßig Interessierte darauf zugreifen (so wie ihr ;)).

Immerhin gibt es aber die überschwellige Meinung, dass das Spiel neugestartet werden sollte, wenn mehr Hardware (bzw. Optimierung) vorhanden ist, aber das wäre schon sehr dämlich: wer den Mulholland Drive (Anspielung) oder die 21 Jump Street beim ersten Mal nicht erwischt hat, wird sie auch später wahrscheinlich nicht sein Eigen nennen können (die Wahrscheinlichkeit bei so guten Sachen ist ja ohnehin gering).

Ich wundere mich ja nur über Leute, die angeblich 14+ Stunden damit verbracht haben, ein paar gute Straßen zu kaufen und denen nun der Account geklaut/überlagert wurde.

So oder so, es ist wieder mal erwartungsmäßig viel beim Launch eines Großprojekts schief gelaufen, und ich finde es erstaunlich, dass es mitterlweile überhaupt nicht mehr erreichbar zu sein scheint.

News von den Machern gibt es in ihrem Blog (Englisch) - falls jemand das verfolgen möchte. Twitter-News via #monopoly/#mcs.
Um direkt zu sehen, ob es schon wieder funktioniert: OpenStreetMaps/Google Maps Monopoly.

Update: Das Spiel ist derzeit sehr gut zu bedienen, was aber zum Teil sicher auch daran liegt, dass heute der Reset für Mitte nächster Woche angekündigt wurde, und viele bis dahin wohl nicht spielen werden.

Von Daniel in web life10.09.09 German (DE) E-Mail

01.04.09

10.10.08

Spinning dancer: Left vs. Right Brain

Link: http://www.news.com.au/perthnow/story/0,21598,22492511-5005375,00.html

Spinning dancer (animated)

Wie herum dreht sich die schöne Dame für Dich? Mit dem Uhrzeiger oder gegen ihn?

Je nachdem, ob sie sich rechts oder links herum dreht, lässt sich daraus angeblich auf die starke Gehirnhälfte schliessen.

Uhrzeigersinn: rechte Gehirnhälfte
Gegen den Uhrzeiger: linke Gehirnhälfte

Zu den einzelnen Eigenschaften der einzelnen Gehirnhälften siehe die Seite, von der ich das habe.

Mit ein wenig Anstrengung soll man es auch "gedreht bekommen", aber ich selber habe das nicht geschafft, ohne die Hilfe einer Seite, die eine Hilfslinie einbaut in Anspruch zu nehmen.

Was diesen Test angeht, werde ich von meiner rechten Gehirnhälfte gesteuert (mit und ohne Alkohol getestet).

Von Daniel in real life, Tests, fun10.10.08 German (DE) E-Mail

09.10.08

Google Image Labeler

Link: http://images.google.com/imagelabeler/

Der Google Image Labeler ist eine interessante Sache und ein guter Zeitvertreib: man bekommt zusammen mit einem Partner (der zufällig ausgewählt wird), eine Reihe von Bildern vorgesetzt, zu denen man dann Labels/Tags angeben muss.

Sobald sich ein Label überschneidet, bekommt man hierfür Punkte (je nach Komplexität des Labels) und das nächste Bild wird angezeigt.

Sollte einem gar nichts (mehr) einfallen, kann man auch Passen - aber bekommt dann keine Punkte.

Bisher leider nur auf Englisch, aber ein guter Zeitvertreib, wenn man sein assoziatives Denken(?) (auf Englisch) etwas schulen möchte.

Ich bin über die Google Webmastertools darauf gestoßen, wo man die Bilder seiner Seite(n) für diesen Dienst freigeben kann.

Von Daniel in web life, Fotos, fun09.10.08 German (DE) E-Mail
Seitenleiste