02.02.07

Atomkraft statt "grüner Romantik"

Link: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,463712,00.html

Der Öko-Guru James Lovelock plädiert für Energie aus Atomkraft, um den begonnenen Klimawandel hinauszuzögern.

"Wo sind denn die Massengräber von Tschernobyl?", fragt der Provokateur. Höchstens ein paar tausend Menschen seien nach dem Super-GAU von 1986 umgekommen - ein kleines Opfer, rechnet er zynisch vor, verglichen mit den Millionen, die dem CO2 zum Opfer fallen würden. Auch sei der kompakte Atommüll weitaus leichter zu beherrschen als die fast 30 Milliarden Tonnen CO2, die jetzt jedes Jahr aus fossilen Brennstoffen in die Atmosphäre entweichen.

Natürlich ist Ökostrom aus Wind- und Sonnenkraft "auch gut", allerdings reicht dieser leider bei weitem nicht aus. Im Gegensatz zu CO2-produzierenden Energieherstellungsarten (wie zB Kohlekraftwerken) müsse deshalb auf Atomkraft gesetzt werden.

Zudem sind auch Kühe, Schafe und andere Nahrungsmittel nicht-veganer Menschen stark am Klimawandel beteiligt: Klimakiller ersten Ranges - Brandrodung, Weiden im Regenwald, rülpsende Kühe: Die Viehzucht heizt den Globus massiv auf.

(via fefes blog)

Update: Hier ein gutes Video von Leonardo Di Caprio: http://www.stopglobalwarming.org/sgw_feature.asp?id=7

Von Daniel in Weltrettung02.02.07 German (DE) E-Mail
Schlagworte:

9 Kommentare

Kommentar von: bodo [Besucher] E-Mail
bodoDann sag das morgen in Münster nicht zu laut ;)

Morgen ist hier nämlich 'ne Anti-Atomkraft-Demo

Siehe auch:
http://www.pr-inside.com/de/atomkraftgegner-demonstrieren-in-muenster-r47370.htm
02.02.07 @ 21:03
Kommentar von: kolleega [Besucher] E-Mail
kolleegaIch bin für die Atomenergie. Ist meine Meinung. Wo könnte ich denn eine Pro-Atomkraft-Demo veranstalten?

Übrigens zu James Lovelock gibt es hier eine interessante Meinung:

http://www.hboeck.de/item/126

02.02.07 @ 22:49
Kommentar von: Daniel [Mitglied] E-Mail
Oh weia, was ein Zufall. Und dann noch mit Autokorsos..
Klar ist Atomenergie nicht ultimativ, aber weitaus besser als Kohle im Moment (meiner Meinung nach).

Siehe auch: http://jyte.com/cl/...-stop-global-warming
02.02.07 @ 22:50
Kommentar von: claudia [Mitglied] E-Mail
thema nummer eins zur zeit - und nachdenken ist gefordert.
03.02.07 @ 00:02
Kommentar von: Bodo [Besucher] E-Mail
Bodoalso ich bin gegen atomkraft. die risiken sind mir persöhnlich einfach zu hoch. die co2 emissionen von kohlekraftwerken sind technisch in den griff zu bekommen. es gibt sogar versuchs-kraftwerke die vollkommen emissionsfrei laufen. da geht nur wasserdampf in die luft. das co2 wird gebunden. und gebundener co2 ist mir persöhnlich lieber als radioaktiver müll, dessen entlagerung noch nichtmal ansatzweise geklärt ist.
03.02.07 @ 02:59
Kommentar von: Bodo [Besucher] E-Mail
Bodops: wenn der rhein niedrigwasser hat und der sommer zu warm wird (wie letztes jahr) müssen einige atomkraftwerke hier in deutschland runtergefahren werden. also wenn's wärmer wird, können wir die kraftwerke, so wie die jetzt sind, mal getrost vergessen :D.

atomkraftwerke brauchen nämlich meistesn kühlwasser um zu laufen. kühl im sinne von kalt...
03.02.07 @ 03:01
Kommentar von: Fueguito [Mitglied] E-Mail
in dem zusammenhang vielleicht auch interessant. Autos mit wasserstoffantrieb sollen ja auch so umweltfreundlich sein ohne co2 ausschuss eben, aber momentan werden noch unmengen an energie zur herstellung von flüssigem wasserstoff benötigt, die vorrangig aus erdgas bereitgestellt werden. ein widerspruch.
es gibt modelle für atomkraftwerke in frankreich, bei denen der wasserstoff als nebenprodukt abfällt. interessante idee. aber was etwas erschreckend klingt ist die zahl von etwa 80 atomkratwerken, die in deutschland gebaut werden müssten, wenn alle autos auf wasserstoff umstellen würden.
03.02.07 @ 14:27
Kommentar von: bodo [Besucher] E-Mail
bodoWasserstoff ist von vielen Autoherstellern schon wieder abgeschrieben. Momentan geht's eher in Strom/Benzin-Hybrid-Antriebe. Keiner der großen Autohersteller hat mehr Wasserstoff ernsthaft als Alternative im Forschungs-Budget.

Wasserstoff ist nur eine alternative, wenn er wirklich aus Ökostrom kommt. Bei Strom-Autos ist's das selbe. Aber das kommt noch :).
03.02.07 @ 16:25
Kommentar von: joschka [Mitglied] E-Mail
in schweden oder so ist ein atomkraftwerk 7 monate mit porösen gummidichtungen gelaufen und nach einem test knapp vor einem unglück.. ich meine was ist das denn..
11.02.07 @ 18:54

Einen Kommentar hinterlassen


Ihre E-Mail-Adresse wird nicht auf dieser Seite angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, E-Mail-Adresse & Webseite)
(Benutzern erlauben, Sie durch ein Kontaktformular zu kontaktieren (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht weitergegeben))
Dies ist ein Captcha Bild. Es wird benutzt, um Massenzugriffe von Robotern zu verhindern.
Bitte gib die Zeichen des obigen Bildes ein. (Groß/Kleinschreibung ist unwichtig)
Du kannst einfach Deine OpenID benutzen, um Deinen Namen, E-Mail und URL anzugeben.
Seitenleiste